KIWI Cup 2018 in Bergrheinfeld

 

Zum 9. Mal in Folge fand am 09.06.2018 der diesjährige KIWI Cup auf dem Gelände des TSV Bergrheinfeld statt. 52 Mannschaften U7 und U9 haben sich in diesem Jahr angemeldet. Das heißt der Spielernachwuchs von Unterfranken und Tauberfranken war wortwörtlich am Start!

Um 9 Uhr morgens war bereits Anstoß in den U7 Mannschaften, um 10.30 Uhr die offizielle Eröffnung des Turniers. Im weiteren Verlauf begannen die U9 Mannschaften gegen 13 Uhr mit ihren Spielen.

Rund um den KIWI Cup wurden viele Attraktionen geboten. Unsere Sponsoren haben keine Kosten und Mühen gescheut um die Spendenkasse von KIWI klingeln zu lassen.

Es gab für die kleinen Sportler eine Stärkung in Form von bereits gewaschenem und geschnittenem Obst, welches von EDEKA gesponsert wurde. Das Team von „Dr. Oetker“ servierte frisch gebackene Pizza und als Nachtisch das Paula-Schoko-Dessert dazu. Mit einer RIESEN-Tombola konnten Kinder und Erwachsene tolle Preise gewinnen.

Weiterhin war die Bereitschaftspolizei mit einem Streifenwagen vor Ort, der besichtigt werden konnte. Auch Fragen hierzu wurden beantwortet, „Probe sitzen“ war erlaubt, eine Sirenen-Testung und Polizeimützen ausgetauscht.

Die Kinder konnten auch an Aktivitäten wie Kinderschminken teilnehmen und die Theatergruppe „RatzFatz“ gab am Nachmittag das Theaterstück „Kleiner Muck“ zum Besten.

Und das alles für einen guten Zweck!

 

Die Preisverleihung wurde von Frau Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Herrn Burkard Pfister, Edeka-Einzelhändler und der KIWI-Vorsitzenden Frau Ina Schmolke vorgenommen. An alle Spieler wurden Medaillen überreicht. Ernst Gehling war begeistert und lobte alle Helferinnen und Helfer für Ihren ehrenamtlichen Einsatz für den KIWI e.V..

Bei den U7 Mannschaften ging der 1. Platz an die Mannschaft aus Dettelbach und Ortsteile. Der Preis ist einmal Einlaufkinder mit der Mannschaft des 1. FC Nürnberg! Den 2. Platz erkämpften sich die Kinder aus Veitshöchheim die ebenfalls Einlaufkinder beim den Würzburger Kickers sein dürfen. Der 3. Platz ging an die Mannschaft aus Höchberg die 15 Eintrittskarten bei den Würzburg Baskets gewonnen haben inkl. eines Teamfotos.

Bei den U9 Mannschaften gewann das Team des TV Jahn Schweinfurt den ersten Preis der einmal Einlaufkinder bei den Würzburger Kickers beinhaltet. Der 2. Platz ging hier an die Kinder aus Rottendorf die 30 Eintrittskarten für ein Fußballspiel in Greuther Fürth gewonnen haben. An die drittplatzierte Mannschaft des Schweinfurt FC 05 gingen 10 Eintrittskarten für ein Spiel der Brose Baskets Bamberg.

 

Herzlichen Dank allen, die gemeinsam für die gute Sache im Einsatz waren.

 

Mit unserem Partner:

DB Logo

 FraenkischesWeinland

 Main Spessart ExpressGemuenden          MainfrankenbahnKitzingen

BahnnetzMainfrankenbahnMain Spessart Express          MainfrankenbahnMain Spessart Express 

 

„Raus aus dem Alltag – rein ins Erlebnis“

 

Mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express zum KIWI-Cup nach Bergrheinfeld

 

Jeder Euro kommt der Elterninitiative KIWI zur optimalen Betreuung von schwerkranken Kindern zu Gute!

Auch in diesem Jahr veranstaltet KIWI e.V. in Zusammenarbeit mit Edeka und dem TSV Bergrheinfeld auf dem Gelände der Rothbier-Arena in der Jahnstraße den beliebten KIWI-Cup mit vielen spannenden Fußballspielen zugunsten schwerkranker Kinder. Als Schirmherrin für dieses große sportliche Ereignis konnte wieder die Präsidentin des Bayerischen Landtages, Frau Barbara Stamm und der Schweinfurter Landrat Florian Töpper gewonnen werden.

Der KIWI Cup findet heuer am Samstag, 09.06.17 auf dem Sportgelände des TSV Bergreinfeld statt. Anstoß ist um 09.00 h, Eröffnung um 10.00 h.

 

Eckdaten

Über 50 U-7- und U-9-Fußballmannschaften kämpfen im Turnier um den Sieg.

Turnierbeginn

U-7Junioren um 9:00 h (Turnierbesprechung der teilnehmenden Mannschaften um 8:30 Uhr)

U-9 Junioren ca. 13:00 h (Turnierbesprechung ca. 12:00 h, je nach Turnierverlauf des U 7 Turniers)

Offizielle Begrüßung: 10:00 h durch Kiwi und geladene Gäste

Siegerehrung: U-7 ca. gegen 12:30 h , U-9 ca. 17:45 h

14 Uhr Theater-Aufführung: Ratz-Fatz aus Gochsheim spielt das Stück „Der kleine dicke Ritter“

KIWI ist die Interessengemeinschaft zur Förderung der Kinder der Intensivstation der Würzburger Universitätskinderklinik.

 

Mobilitätspartner des KIWI-Cup: Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express - Anreise mit der Bahn

Entspannt und bequem zum Event kommen alle Besucher mit den Zügen der Bahn: Mit dem Bayernticket ab 9,80 EUR klappt das sogar besonders günstig – dann sind Straßenbahn und Bus gleich inklusive!

Mit der Mainfrankenbahn bzw. dem Main-Spessart-Express bis zum Schweinfurter Hauptbahnhof fahren und dann mit der Bus 91 bis zur Haltestelle "Bergreinfeld Kirche" fahren und dann nach wenigen Minuten Fußweg am Sportgelände ankommen.

Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express, zwei Marken von DB Regio Bayern, zeigen sich seit Jahren sehr aktiv im Kultur-, Sport- und Eventbereich der mainfränkischen Region.

Damit zeigen die beiden Premiummarken ihre Verbundenheit zur Region, als auch soziale Kompetenz und Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. „Durch den Gewinn der Ausschreibung und dem Start der Mainfrankenbahn haben wir unsere lokalen Wurzeln verstärkt, um zum einen eine engere Identität mit der Region zu schaffen und zum anderen neue Märkte zu erschließen; durch den zusätzlichen Gewinn der Linie Main-Spessart-Express werden wir diese Anstrengungen ausdehnen“, bilanziert Peter Weber (Marketing Mainfrankenbahn/Main-Spessart-Express).

 

Ermäßigungen für Bahnfahrer

Kooperationspartner der Bahn bieten für Kunden der Bahn zudem interessante Vergünstigungen: Sie erhalten gegen Vorlage der Bahnfahrkarte bei den Partnern Ermäßigungen auf die Eintrittspreise oder andere Vergünstigungen. Beim „Bayern-Ticket“ und „Schönes-Wochenende-Ticket“ erhalten je Ticket bis zu fünf Personen die vereinbarten Ermäßigungen.

Ermäßigungen in Würzburg gibt es unter anderem in Museen (Dommuseum, Kulturspeicher, Mainfränkisches Museum,….), beim UNESCO-Weltkulturerbe Residenz, im Staatlichen Hofkeller und zahlreichen weiteren Partnern.

Ermäßigungen gibt es in Schweinfurt unter anderem bei Museen (z. B. Kunsthalle, Otto Schäfer Museum, Georg Schäfer Museum), beim Theater der Stadt und zahlreichen weiteren Partnern.

In Aschaffenburg gibt es das größte Netz von Partnern: Beispielhaft seien das Schlossmuseum, das Pompejanum, das Stiftsmuseum und die Kunsthalle Jesuitenkirche genannt – daneben auch bei etlichen Partner aus dem Bereich der Gastronomie.

In Bamberg halten erhalten Bahnkunden im historischen Museum und im Naturkundenmuseum eine Ermäßigung beim Eintritt beim Vorzeigen der aktuellen Bahnfahrkarte.

Peter Weber: "Aschaffenburg, Würzburg Schweinfurt und Bamberg ist mit unserem Premiummarken Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express mindestens stündlich bequem und günstig zu erreichen. Bei zahlreichen Partner im Bereich Kultur, Gastronomie und weiteren Sparten erhalten Bahnkunden einen Rabatt nicht nur in den aufgezeigten Metropolen, sondern auch in zahlreichen weiteren Städten (Karlstadt, Gemünden, Lohr) und Gemeinden (z.B. Veitshöchheim, Marktbreit)“

Informieren Sie sich in unseren Broschüren über das Angebot, die in den Zügen, an den Bahnhöfen und weiteren Partnern (z.B. Tourismusbüros, Landratsämter, Gemeinden) ausliegen.

Informieren Sie sich in unseren Broschüren über das Angebot, die in den Zügen, an den Bahnhöfen und weiteren Partnern (z.B. Tourismusbüros, Landratsämter, Gemeinden) ausliegen.

 

Und noch ein Anreisetipp: Nutzen Sie das Bayern-Ticket – bis zu 5 Personen. 1 Tag. ab 9,80 Euro für Hin- und Rückreise!

Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/regio-franken, www.bahn.de/bayernticket       und www.kiwiev.de.    

Mainfrankenbahn – mobil in der Region

Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern.

Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region.

Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bahn.de/mainfrankenbahn      

  

Main-Spessart-Express - verbindet Franken mit Hessen

Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart - entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regionalexpress-Linie "Bamberg - Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt").

So starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften.

Seit Dezember 2015 Erweiterung des Fahrplanangebotes mit neuen Zügen!

Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/main-spessart-express        

Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) - Die BEG bewegt das Bahnland Bayern

Bahnland Bayern – mit dieser Marke stellt die BEG seit 2010 die Weichen für die Zukunft. Sie ist Ausgangspunkt der aktuellen Werbekampagne und Richtpunkt für die PR-Strategie. "Bahnland Bayern" soll eine emotionale Verbindung zum Freistaat herstellen. Einheimische wie Touristen erleben Bayern als sympathisches Bundesland mit einem attraktiven Bahnangebot.

Anzeigen- und Plakatmotive mit dem Motto "Bahnland Bayern – Zeit für dich" werden dies künftig in ganz Bayern kommunizieren. Mit der PR-Kampagne "Wir bewegen das Bahnland Bayern" möchte die BEG Meinungsbildnern, Politikern, Partnern und Journalisten die komplexen Aufgaben der BEG sowie die Rolle des Freistaats bei der Planung und Optimierung des Regional- und S-Bahn-Verkehrs vermitteln.

Die BEG ist ein Unternehmen des Freistaats Bayern. Im Auftrag des Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr plant, kontrolliert und finanziert sie den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern.

Weitere Infos gibt es unter: www.bahnland-bayern.de und www.bahnland-bayern.de/beg