Spendenaktionen

2017 10 02 Kommunionkinder s02.10.2017

Eine Spende in Höhe von 625 Euro überreichten die Kommunionkinder aus Sendelbach, Steinbach, Erlach und Pflochsbach an den Verein KIWI e.V. – Interessensgemeinschaft zur Förderung der Kinder der Würzburger Intensivstation (Universitäts-Kinderklinik) e.V.. Ina Schmolke, die 1. Vorsitzende des Vereins, sowie Prof. Dr. C. P. Speer, Direktor der Uni-Kinderklinik, nahmen die Spende in Würzburg entgegen.

Bei einem kleinen Rundgang durch die Kinderklinik konnten die Kinder einen Blick in die Notaufnahme und die Behandlungszimmer werfen und dabei von Prof. Dr. J. Wirbelauer ein wenig über den Klinikalltag erfahren.

2017 17 09 Kiwi EDEKA 003 s

22.09.2017

Zum 8. Mal in Folge fand der diesjährige KIWI Cup auf dem Gelände des TSV Bergrheinfeld statt. 48 Jugendmannschaften U7 und U9 haben sich in diesem Jahr angemeldet. Das heißt fast 500 Fußballspieler und -spielerinnen haben um die wertvollen Preise gekämft. Die erstplatzierten der U7 und U9 Mannschaften gewannen eine Ausflugsfahrt mit der Mainfrankenbahn bzw. mit dem Main-Spessart-Express. Und natürlich hatte der KIWI Cup auch viele andere Atraktivitäten zu bieten (Riesen-Tombola, Hüpfburg, Glücksrad, Obst-Snack-Station usw.).

Am 22. September konnten Prof. C. P. Speer und Prof. J. Wirbelauer den Erlös als Großspende entgegennehmen. Prof. J. Wirbelauer ist begeistert: "Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer und die unzähligen Sponsoren wäre die Veranstaltung nie möglich!"

KigaElternbeiratHolzkirchen16062017 s

16.06.2017

720 Euro für „KIWI e. V.“

Der Elternbeirat des Kindergartens "Haus des Kindes" in Holzkirchen hat an KIWI e.V. einen Betrag von 720 Euro gespendet. Im Rahmen des Kindergarten-Sommerfestes organsierte der Elternbeirat eine Tombola die mit Spenden von Firmen aus der Region gefüllt wurde. Nur durch diese großartige Unterstützung kam eine Tombola zustande und somit auch der Erlös dem KIWI e.V. zugute. Ina Schmolke und Oskar Hehn konnten den Betrag entgegen nehmen. Seit über 27 Jahren unterstützt KIWI e.V. die Kinderintensivstation der Universitätskinderklinik in Würzburg. Durch solche Spenden können beispielsweise neue DVDs oder auch Hörbücher für schwerkranke Kinder angeschafft werden, die das Bett zeitweise nicht verlassen können.

KIWI Spende Raiba126052017 s

26.05.2017

Junges Leben retten: Unterstützung aus der Region - für die Region

Getreu ihrem Leitspruch unterstützt die Raiffeisenbank Estenfeld-Bergtheim den karitativen KIWI e.V.

Der Verein ist eine Interessengemeinschaft zur Förderung von Kindern und deren Eltern und Angehörigen auf der Würzburger Kinder-, Früh- und Neugeborenenintensivstation. Die Spende von 1.000 Euro aus dem Reinerlös der VR-Gewinnsparen's  wird für die Finanzierung von zwei neuen Notfallkoffersets als wichtigste Ausstattung des Notarztes und des Rettungsdienstes im Außeneinsatz verwendet, die für die Versorgung der kleinen Notfallpatienten benötigt werden. Ina Schmolke von KIWI e.V. dazu: "Dank dieser Spende der Raiffeisenbank Estenfeld-Bergtheim kann die Anschaffung dieser beiden Koffer als Ergänzung zum bereits bestehenden einzelnen Koffer für unseren Verein sofort umgesetzt werden. Die schnelle und professionelle Erstversorgung der Patienten ist in vielen Fällen entscheidend und wird für uns durch die Anschaffung um ein Vielfaches einfacher zu organisieren. Daneben bietet KIWI speziell für diese Erste-Hilfe am 17. Oktober 2017 einen Vortrag für Eltern in der Uni-Kinderklinik an." Die Raiffeisenbank als Spenderin möchte mit Ihrem Engagement den Menschen im Geschäftsgebiet auch wieder etwas zurückzugeben. "Wir stellen schon immer die ökonomische, kulturelle und soziale Entwicklung unserer Heimat gerne in den Mittelpunkt unserer wirtschaftlichen Tätigkeit!" so Raiffeisenbank-Vorstandsmitglied Edgar Bauer. "Wenn damit dann auch noch direkt ein so nachhaltig sinnvolles Projekt verwirklicht werden kann, freut es uns umso mehr!" ergänzt sein Vorstandskollege Johannes Flammersberger beim Spendentermin am 26. Mai 2017  in der Hauptstelle der Bank in Estenfeld.

 

2017 03 21 Adventsfenster Hesslar s15.03.2017
Das kleine Dörfchen Heßlar (bei Karlstadt) veranstaltete im Dezember 2016 die ersten Adventsfenster. Insgesamt wurden acht Fenster von verschiedenen Vereinen eröffnet. Jedes Fenster hatte ein eigenes Thema. Es wurde gesungen, gebastelt, Geschichten vorgelesen, geredet und gelacht. So konnte man die Vorweihnachtszeit mit den Kindern und Freunden genießen und ein bisschen Licht in die dunkle Zeit bringen. Alle Fenster wurden sehr gut besucht und auf Spendenbasis bewirtet.
Der Erlös aus diesen Spenden kam zum Teil der Jugendarbeit der verschiedenen Vereine zugute und ein Teilbetrag von 100,-- € wurde an KIWI e.V. gespendet. 

2017 02 21 KIWI Ratskeller s21.02.2017

In dankbarer Anerkennung der vielfältigen Aktivitäten von KIWI e.V. hat der Ratskellerwirt, Herr Kurt Schubert den Vorstand und Beirat von KIWI e.V. zu einem gemütlichen Beisammensein in die "Laube" des Würzburger Ratskellers eingeladen. Herr Schubert gab aufschlussreiche Hinweise zur Austattung und Ausmalung des Gastraumes. Es war ein sehr unterhaltsamer Abend, der ausreichend Gelegenheit gab, sich zu unterhalten und auszutauschen. Die Einladung war von Herrn Schubert anlässlich der Spendenübergabe aus der Benefizaktion des Würzburger Weihnachtsmarktverkaufs ausgesprochen, an dessen Erlös ebenfalls Herr Schubert mitgewirkt hat.

19 12 2016 SpendeWeihnachtsmarkt s19.12.2016

Der Oberbürgermeister der Stadt Würzburg Christian Schuchart und Landrat Eberhard Nuß haben anläßlich einer Benefizaktion auf dem Würzburger Weihnachtsmarkt gebacken, eingeschenkt, verkauft und gesammelt. Aus dieser Aktion hat KIWI e.V. den Betrag von 4.650,- € erhalten. Die Marktkaufleute haben durch ihre Großherzigkeit wesentlich zu diesem Ergebnis beigetragen. U.a. hat sich auch Kurt Schubert, der Ratskellerwirt an dieser Spendenaktion beteiligt.

2016 12 13 Spende Spielzeugmarkt s

13.12.2016

Spendenübergabe Spielzeugmarkt in Iphofen
Bereits im letzten Jahr haben wir eine Spende erhalten, in diesem Jahr waren es sogar 850 Euro.

30 11 2016 Spende Dessousparadies s

30.11.2016

30 Jahre Dessousparadies Kitzingen und 20 Jahre Kürschnermeistertitel – das feierten Monika Ross und Helmut Beer (Pelzplusdesign) mit einer gemeinsamen Modenschau unter dem Motto „50 Jahre Drunter und Drüber“. Knapp 150 Gäste bewunderten laut einer Pressemitteilung acht Models in Dessous, Nachtwäsche oder Pelzen. Reiner Strasser vom Café Casa Konrad stellte für die Gäste kostenlos Leckereien zur Verfügung, so dass 3.000 Euro – der komplette Erlös aus dem Eintrittsgeld – an den Würzburger Verein KIWI e.V. geht, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Patienten, deren Eltern und das Personal der Kinderintensivstation zu unterstützen.

2016 11 25 KIWI KiGa Kist s

25.11.2016

Die Kinder der Kindertagesstätte Kist spendeten den Gewinn des diesjährigen St. Martin Umzuges an den Verein Kiwi e.V.. Die "Kinder der Würzburger Intensivstation" unterstützen seit Jahren Eltern und Geschwister schwerstkranker Kinder und Frühchen mit Geldern, Sachhilfen und einer Elternwohnung in Kliniksnähe. In dieser können Angehörige, die weiter entfernt wohnen, schlafen, kochen und auch mal entspannen, während ihre Kinder in der Klinik betreut werden. Mit den Geldern werden Dinge angeschafft, die das Leben und Leiden angenehmer und einfacher machen, für die aber im normalen Budget der Klinik kein Geld vorgesehen ist. Die Vorsitzenden des Kiwi e.V. Frau Schmolke und Herr Hehn, haben uns bei der Spendenübergabe in der KiTa Kist besucht. Dabei erklärten sie zusammen mit zwei Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen, aus dem Elternbeirat, den Kindern der KiTa wie das Leben der kranken Kinder aussieht und wie mit dem gesammelten Geld den Kindern geholfen werden kann. Wie der heilige St. Martin seinen Mantel geteilt hat, wollten die Kinder, die Erzieherinnen und der Elternbeirat die 400 € Gewinn teilen, die beim diesjährigen St. Martinsumzug zusammengekommen sind. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal allen Helfern und Spendern für die großartige Unterstützung!!!

2016 10 29 FraunKr. Birkenfeld s

29.10.2016

Der Frauenkreis der Birkenfelder Kirchengemeinde nutzte sein Frauenfrühstück im Pfarrsaal, um am 29.10.2016 insgesamt 1.000 € an soziale und kirchliche Einrichtungen zu überreichen. Vorsitzende Maria Götz übergab u.a. an die 1.Vorsitzende von KIWI e.V., Frau Ina Schmolke den Betrag von 400,-- €, der zur Unterstützung der Kinder auf der Intensivstation der Universitäts-Kinderklinik Würzburg verwendet wird. Eine aufgestellte Spendenbox war zur Freude der Verantwortlichen von Kiwi e.V., zusätzlich mit insgesamt 147,90 € gefüllt, nachgereicht worden. Die 1. Vorsitzende gab einen Überblick und entsprechende Erläuterungen zu den verschiedenen Aktionen bei der Unterstützung der Frühgeborenen und Frühchen sowie deren betroffenen Eltern.

2016 10 28 EGM Spende s28.10.2016

Die Schüler der Klasse 6b am Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach bastelten im Rahmen ihres Mathematikunterrichts kleine Würfel, die sie mit Preisen füllten. Bei einer Tombola am Schulfest konnten sie damit 160 € erwirtschaften. Die Schülerinnen und Schüler einigten sich dahingehend, die Summe dem Verein KIWI zukommen zu lassen, um kranke Kinder und deren Eltern zu unterstützen. Die Klasse freute sich über den Besuch der Vertreterinnen des Vereins, die den Schülern die Arbeit des Vereins nochmals näherbrachten und die Spende gerne entgegennahmen.

2016 09 24 PfandzettelboxEdekaPopp s22.10.2016

Ein gutes Herz als "Pfand"

Dank der Unterstützung von Herrn Stefan Popp, Edeka Center, Nürnberger-Str. in Würzburg wird es KIWI ermöglicht, weitere Spenden für die Aktivitäten der Elterninitiative an der Universitäts-Kinderklinik Würzburg zu aktivieren. Die Kunden können ihren Leergutbon in eine Pfandzettelbox spenden, statt diesen einzulösen. Mit diesem Spendengeld kann den Patienten der Intensivstation in der Kinderklinik und deren betroffenen Eltern auf verschiedenste Art und Weise geholfen werden. Was uns hierbei besonders freut, ist die äußerst positive Resonanz der Kunden, diese Spendenmöglichkeit zu nutzen und somit regional den kleinen Patienten der Kinderintensivstation zu helfen.

2016 09 24 SpendeKommunionkinderIphofen s24.09.2016

Auch eine Spende der Kommunionkinder 2016 aus Iphofen in Höhe von 130 Euro wurde in diesem Rahmen entgegen genommen. Die Iphofener Handballjugend besonders stark - für kleine und schwache Kinder. Abschließend ist zu sagen, dass nicht alleine Kiwi e.V. eine Spende erhielt, sondern vor allem die Kinder viele Informationen mitnehmen konnten. Ein wichtiger Baustein bei der persönlichen und sozialen Entwicklung der Kinder.

2016 09 24 SpendeTSV09Iphofen s24.09.2016

Hand in Hand – Kinder für Kinder

Die Handballjugend TSV-07 Iphofen übergibt 333,- Euro dem Kiwi-Gremium. Am Samstag 24.September 2016 trafen sich ca. 14 Mädchen und Jungen zwischen 8-14 Jahren um Ihre Spende persönlich in der Kinderklinik zu übergeben. Dabei stellte sich der Verein Kiwi e. V. vor und viele Fragen zum Klinikalltag konnten geklärt werden. Da die Arbeit mit Babys und Kindern auf der Intensivstation nicht nur wichtig, sondern lebenswichtig ist, wurde im Laufe des Besuchs das Interesse immer größer. Auch der Beruf der Kinderkrankenschwester/pfleger wurde plötzlich greifbar und so manch einer überdachte seinen Berufswunsch neu.

2016 09 23 Spendenuebergabe EDEKA s23.09.2016

"Gemeinsam stark für Kinder" - unter diesem Motto fand der 22. KIWI-Cup auf dem Gelände des TSV Bergrheinfeld statt.

44 Jugendmannschaften (U-7 und U-9) nahmen am Samstag den 04. Juni 2016 teil. Aus diesem großem Engagement heraus, konnte im September der großartige Betrag von 36.790 Euro von KIWI e.V. in Empfang genommen werden. Der Erlös beinhaltet auch die von vielen Kupsch-Märkten durchgeführte "Kuchenbackaktion" und den Jahreserlös der Spendendosen in den Kupschmärkten.

2016 09 09 Spende UKW Service s05.09.2016

Schon zum wiederholten Male hat die Fa. UKW-Service GmbH, ein Tochterunternehmen des Universitätsklinikums Würzburg mit dem Kooperationspartner Dorfner GmbH & Co. KG als Mitgesellschafter der GmbH, den Verein KIWI e.V. unterstützt. Auch anlässlich des diesjährigen Sommerfestes ist wieder ein stattlicher Betrag von 500,-- € zur Verfügung gestellt worden. Eine groß angelegte Tombola führte zu diesem tollen Ergebnis, wovon auch noch andere gemeinnützige Vereine bedient werden konnten.

2016 08 24 KIWISpende Kreuzbergwallfahrer s24.08.2016

Als Frau Barbara Schebler, Präfektin und Vorbeterin der Bruderschaft zum Heiligen Kreuz, Würzburg bei KIWI eine Spende aus der Kreuzbergwallfahrt in diesem Jahr ankündigte, war die Freude sehr groß. Am 24. Aug. 2016 war es dann so weit. Anlässlich der Schlußandacht in der Pfarrkirche St. Peter und Paul, Rimpar durfte der stv. Vorsitzende von KIWI e.V., Oskar Hehn einen Spendenscheck über 2.250,-- € in Empfang nehmen. Das Leitwort der diesjährigen Kreuzbergwallfahrt "Geht den Weg der Barmherzigkeit" war u.a. auch in die Überlegung mit eingeflossen, KIWI e.V. in der Betreuung schwer erkrankter Kinder diese großzügige Spende zukommen zu lassen. Zur Überraschung aller haben sich noch "Nachspender" gemeldet und den Spendenbetrag um weitere 500,-- € aufgestockt, insgesamt also 2.750,-- €. Eine Überraschung, die gelungen ist und man bei KIWI sehr gerne aufgenommen hat.

2016 08 19 Spende Theatergruppe Rottendorf s19.08.2016

Theatergruppe Rottendorf unterstützt Elterninitiative KIWI

Auch in diesem Jahr freut sich KIWI ganz besonders über die Spende in Höhe von 1250 Euro. Die Theatergruppe Rottendorf gehört mittlerweile schon zu den treuen Spendern der Kinderintensivstation. Im letzten Jahr konnten sich die Laien-Schauspieler bei einem Besuch in der Klinik selbst ein Bild über die gut angelegte Verwendung ihrer Spendengelder machen.

2016 07 22 Spende LeoSonne Realschule s

22.07.2016

Am 22.Juli fanden sich die Schüler der Klasse 9c der Leopold-Sonnemann-Realschule in der Universitätskinderklinik in Würzburg ein. Sie hatten einen Betrag von 400 Euro durch einen Pausenverkauf an der Höchberger Realschule eingenommen und wollten diesen an KIWI e.V. (Interessengemeinschaft zur Förderung der Kinder der Würzburger Intensivstation) spenden. Die Schüler wollten natürlich sehen, wo ihre Spende hinfließt und so wurden sie zusammen mit ihrer Englischlehrerin Frau Bey-Neuß von der Vorsitzenden des Vereins Frau Schmolke, dem zweiten Vorsitzenden Oskar Hehn, Frau Krug und der stellvertretenden Stationsleitung Sr. Regina Thoma, sowie dem Oberarzt Priv.-Doz. Dr. Wirbelauer empfangen. Auch Professor Speer hat sich Zeit genommen, die Schüler persönlich zu begrüßen. Seitens der Schüler gab es natürlich einige Fragen, die sehr ausführlich beantwortet wurden. Erfreulicherweise konnte das Geld für ein neues Projekt genutzt werden, nämlich der Anschaffung eines portablen Fernsehers, der den Kindern, die intensivmedizinischer Behandlung bedürfen, die Zeit etwas angenehmer gestalten kann. Nach dieser Gesprächsrunde durften die Mädchen und Jungs sogar einige der Frühchen auf der Station Wolkennest vom Balkon aus bewundern. Viele waren überwältigt von diesen kleinen Geschöpfen, die so tapfer ums Überleben kämpfen. Uns wurde klar, wie wertvoll das Leben ist und wie selbstverständlich wir diese Tatsache oft hinnehmen. 

Foto: KIWI e.V.29.06.2016

70. Geburtstag von Frau Karin Brandenstein
Der 70. Geburstag von Frau Karin Bradenstein war für sie der Anlass, auf persönliche Geburtstagsgeschenke zu verzichten und dafür an KIWI zu spenden. Ein wichtiger Grund für Ihre Überlegungen zu dieser Entscheidung war, dass sie mittlerweile 3 Enkelkinder (1 Enkel, 2 Urenkel) hat und für deren gute Entwicklung sie damit ihre Dankbarkeit zum Ausdruck bringen wollte. Den stattlichen Betrag von 1.300,-- € durfte KIWI e.V. am 29.06.2016 in Empfang nehmen.

Foto: Vogel Bussiness Media GmbH & Co. KG13.06.2016

Spendenübergabe bei Vogel Bussiness Media GmbH & Co. KG
Die Auszubildenden der "Würzburger Medienakademie" (Wüma) aus dem Schwerpunktunternehmen Vogel Business Media und die Auszubildenden von Arvato Vogel Druck haben in diesem Jahr wieder das Stadtmagazin "Der Würzburg" produziert. Den gesamten Anzeigenerlös spendeten sie am 13. Juni 2016 an gemeinnützige Organisationen aus dieser Region. So konnte dieses Jahr auch KIWI e.V. von dem Engagement der jungen Leute profitieren und eine Spende von 9.000,-- € in Empfang nehmen.

2016 05 24 Spende Kommunionkinder s

24.05.2016

Freudige Gesichter gab es anlässlich der Spendenübergabe der Kommunionkinder aus Lengfurt und Homburg an KIWI e.V., der Elterninitiative an der Universitäts-Kinderklinik Würzburg. Die 1.Vorsitzende Ina Schmolke und deren Vertreter Oskar Hehn waren angenehmst überrascht, als sie zu diesem Termin in das Burkardusheim Homburg eingeladen wurden, um von den Erstkommunionkindern einen Teil ihrer Geldgeschenke für kranke Kinder in Empfang nehmen zu dürfen. Aufmerksam und erstaunt zugleich waren die Kinder und deren Eltern den Schilderungen von Ina Schmolke gefolgt, die anhand von einigen Hilfsmitteln näher auf die Pflegesituation bei Frühchen und Frühgeborenen eingegangen ist. Daraus entwickelte sich auch ein aufschlussreicher Gedankenaustausch zu der täglichen Arbeit in und um die Betreuung der kleinen Patienten auf der „Raumstation“ an der Universitäts-Kinderklinik Würzburg.

2016 04 23 Spende Benefizlauf Albertshofen s23.04.2016

Selbst Dauerregen konnte annähernd 400 Läuferinnen und Läufer nicht davon abhalten, am 23.April 2016 beim Run & Help Benefizlauf des TSV Albertshofen mitzumachen. Als Schirmherrin war Frau Landrätin Tamara Bischof vor Ort und konnte sich von der Begeisterung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer überzeugen. Des öfteren konnte man an diesem Tag hören „Normal wäre ich heute nicht gelaufen, aber für einen guten Zweck war es für mich ein Muss, bei diesem Benefizlauf dabei zu sein“. Das hat natürlich die Organisatoren, Frau Silke Rudolph und die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sehr gefreut, denen wiederum hohe Anerkennung zuteil wurde, war doch u.a. die Laufstrecke durch den Höpper-Wald sehr gut ausgewählt worden. Eine großzügige Einzelspende von Unternehmensberater Peter Rausch (Albertshofen) drückte zusätzlich den Gesamterlös stark nach oben. So war es möglich geworden, dass die 1.Vorsitzende von KIWI e.V. Ina Schmolke und der Vertreter Oskar Hehn am 10.Mai 2016 einen Spendenscheck über 4.000,-- € aus diesem Run & Help Benefizlauf in Empfang nehmen durften. Übrigens wurden mit der gleichen Summe die Klinik-Clowns vom Verein Lachtränen bedacht.

2016 02 16 Spende Stofftiere s16.02.2016

Mitte Februar konnten Frau Schmolke und Herr Hehn stellvertretend für den Verein KIWI e.V. der Kinderklinik Würzburg kreativ hergestellte und kuschelige Tierchen entgegennehmen. Der ehrenamtliche Nähkreis des Kinderhauses Schatzinsel in Rottenbauer hatte vom Stoff-Online-Versand www.stoffwelten.de verschiedene Stoffe bekommen, die ihnen zur Weiterverarbeitung für soziale Zwecke zur Verfügung gestellt wurden. Ergänzt durch private Stoffspenden konnten so mehr als 40 kleine Kuscheltiere von den fleißigen Müttern des Nähkreises genäht werden. Diese sollen nun den kleinen und kleinsten Patienten der Kinderklinik ein kleiner Trost während ihres Aufenthaltes in der Klinik sein und ihnen die Zeit dort etwas angenehmer gestalten.

2015 12 10 Spende D und D Fraestechnik s10.12.2015

Die Firma D& d Frästechnik GmbH aus Kreuzwertheim spendete 1.000 € anstelle von Weihnachtsgeschenken.

KIWI erhält aus einem Spielzeugmarkt in Iphofen21.11.2015

Aus dem Erlös vom Spielzeugmarkt in Iphofen erhielten wir eine Spende über 500 €.

Foto: KIWI e.V.

2015 11 15 Spende Rottendorf s15.11.2015

Die Theatergruppe Rottendorf überreichte KIWI e.V. einen Scheck über 1.500 €. Der Betrag ist ein Teil der Eintrittsgelder der letzten Spielsaisson.

Die Angestellten der VR-Bank Tauberbischofsheim spenden der Kinderklinik-Intensivstation 245 €12.08.2015

Die Angestellten der VR-Bank Tauberbischofsheim lösten ihre "Freud- und Leidkasse" auf. Dadurch gingen 245 € auf unser Konto.

Foto: KIWI e.V.

"Momme" e.V. spendet 500 € an Intensivstation der Uni-Kinderklinik Würzburg
27.07.2015

Aus dem Verkauf von selbst gefertigten Strickwaren spendete uns der Freundeskreis "Momme" e.V. aus Rück-Schippach 500 €. 

Foto: KIWI e.V.

Tombola für die Intensivstation der Uni-Kinderklinik, Würzburg07.07.2015

Bei einer Tombola der UKW Service GmbH unter Leitung von Frau Breitschwert kamen 1.202,60 € für unseren Verein zusammen.

Foto: KIWI e.V.

2015 07 14 Spende Domsingknaben s14.07.2015

Kinder spenden für Kinder“

Scheckübergabe der Würzburger Domsingknaben an die Interessengemeinschaft KIWI e.V.

Die Würzburger Domsingknaben überreichten am Dienstag, den 14. Juli 2015 einen symbolischen Scheck in Höhe von 1.197,40 Euro an den Vorstand des Vereins KIWI e.V.. Die Spende wurde beim Benefizkonzert „Kinder singen für Kinder“ der Würzburger Domsingknaben am 17. Mai 2015 im Neumünster eingenommen.

Eingeladen zur Spendenübergabe hatten die beiden Vorsitzenden des Vereins KIWI e.V. Frau Ina Schmolke und Herr Oskar Hehn in die Universitäts-Kinderklinik, wo die Spendengelder den Patienten und Angehörigen der Kinder- und der Früh- und Neugeborenenintensivstation zugute kommen werden.

Der Hausherr Herr Prof. Dr. Christian Speer, Chefarzt der Universitäts-Kinderklinik, begrüßte ganz besonders die beiden Jungen der Würzburger Domsingknaben zusammen mit ihrem Leiter Domkapellmeister Christian Schmid und der Verwaltungsleiterin der Dommusik Würzburg Viola Ratz, denn „es ist etwas ganz Besonderes, wenn Kinder ein so großes Engagement zeigen, um anderen Kindern in Not zu helfen.“

Frau Schmolke, die erste Vorsitzende des Vereins KIWI e.V., war begeistert von der direkten Zusage der Dommusik Würzburg zum Benefizkonzert zu Gunsten der Projekte von KIWI e.V.. „Von anderen Chören bekam ich immer die Antwort, dass die Organisation so aufwendig sei, doch die Würzburger Domsingknaben waren gleich mit im Boot.“

Für Domkapellmeister Christian Schmid war es keine Frage dieses Konzert zu Gunsten der Kinder der Würzburger Intensivstation zu veranstalten. „Es ist ein großes Privileg mit so vielen gesunden Kindern bei den Würzburger Domsingknaben arbeiten zu dürfen. Dafür bin ich sehr dankbar, denn ein gesundes Kind ist nicht selbstverständlich.“

Für das große Engagement der Würzburger Domsingknaben bedankte sich auch Weihbischof em. Helmut Bauer, der als Mitglied und großer Unterstützer von der Vorstandschaft des Vereins KIWI e.V. zur Spendenübergabe eingeladen war. „Dass beim KIWI-Cup, bei dem ich im Jahr 2013 den Anstoß gegeben habe, für einen guten Zweck Fußball gespielt wird, freut mich immer sehr. Umso größer war die Freude, als ich gehört habe, dass die Würzburger Domsingknaben für die Kinder der Würzburger Intensivstation ein Konzert geben werden.“

Mit eingeladen waren auch Schwester Heidi, seit 30 Jahren auf der Kinderintensivstation tätig, und Schwester Bärbel vom Bunten Kreis, die den Domsingknaben von ihrer Arbeit auf der Intensivstation und in der häuslichen Nachsorge der Patienten erzählten.

Einen Einblick in die Arbeit von KIWI e.V. gab auch die Theologin Edith Spanier-Zellmer, die

finanziert vom Verein KIWI e.V. die Seelsorge in der Kinder-Intensivstation der Universitätsklinik übernehmen kann.

Foto: KIWI e.V.

2015 06 26 Spende salt solutions S26.06.2015

Die Firma SALT Solutions GmbH aus Würzburg spendete für einen guten Zweck. Unser Verein konnte sich über 2.000 € freuen.

Foto: KIWI e.V.

2015 05 05 Spende VR Bank s05.05.2015

Unter dem Motto "Helfen gewinnt" überreichte der VR-Gewinnsparverein Bayern e.V. im Rahmen seiner diesjährigen Mitgliederversammlung einen Scheck über 2.500 € an den KIWI e.V..

Foto: KIWI e.V.

Anschaffung von 2 Kaffeautomaten für die Raumstation der Universitätskinderklinik Würzuburg27.03.2015

Beim Kauf von 2 Kaffeautomaten für die Kinderintensivstation kam uns die Firma expert Beck GmbH & Co. KG aus Würzburg mit einem großzügigem Rabatt entgegen.

Foto: KIWI e.V.

14.03.2015 Ein Arm, so lang wie mein Zeigefinger!14.03.2015
Ein Arm, so lang wie mein Zeigefinger!
Estenfelder Firmgruppe besucht die Kinderintensivstation der Würzburger Uni-Kinderklinik
Tom, Lorenz, Christian, Nico und Conrad,  Firmlinge aus Estenfeld hatten sich für ihr Firmprojekt einen Besuch der Kinder-Intensivstation der Würzburger Unikinderklinik vorgenommen. Die Idee dazu kam von den Leiterinnen der Firmgruppe.  Ina Schmolke, die nun seit 10 Jahren Vorsitzende des Vereins KIWI e.V. ist, organisierte eine Fahrt in die Klinik, damit sich die Kinder vor Ort informieren konnten.
Über den Außenbalkon durften die Jungen einen Blick auf die viel zu früh geborenen Kinder werfen, von welchen das Kleinste mit einem Geburtsgewicht von nur 365  g zur Welt gekommen war und nun an zahllose Geräte angeschlossen im Inkubator lag.  Nach der Besichtigung erzählten Eltern von ihrem Alltag in der Klinik und vom täglichen Hoffen und Bangen um das Leben ihrer Neugeborenen

„Guck mal, das Kleine hat ja einen Arm, der ist nicht länger als mein Zeigefinger!“

Die sonst so coole Gruppe war sichtlich beeindruckt.
Christian, ein Mitglied der Firmgruppe und Sohn von Ina Schmolke verbrachte vor 12 Jahren als Frühchen ebenfalls seine ersten vier Lebensmonate auf der Station. Es war für die Eltern sicherlich ermutigend zu sehen, dass sich Christian vom 820 g leichten Frühchen mittlerweile zum gesunden aufgeweckten 12-jährigen entwickelt hat.
Am 14.03.2015 konnte das Firmprojekt in die Tat umgesetzt werden. Die Firmlinge sammelten Geld- und Sachspenden, um den Eltern dieser schwerkranken und zu früh geborenen Kinder den Aufenthalt in der Nähe ihrer Kinder zu ermöglichen und zu verbessern.
Nach ihrer Aktion bei winterlichen Temperaturen vor dem Edeka Markt Arnold in Estenfeld hatten Sie nach drei Stunden Dank Unterstützung vieler Kunden und der Fam. Arnold einen stattlichen Betrag in Höhe von 320 Euro und einen gut gefüllten Einkaufswagen gesammelt.
Die Kinder durften bei ihrem Firmprojekt große Hilfsbereitschaft erfahren.
Der Erlös geht an den Verein KIWI e.V., der in unmittelbarer Nähe der Kinderklinik eine Elternwohnung auf Spendenbasis bereitstellt. Mit ihrer Spende an KIWI wollen sie dazu beitragen, das Leben für die Kinder und deren Eltern während dieser schwierigen Zeit etwas angenehmer zu gestalten.
Für sich selbst konnten die Firmlinge mitnehmen:“ Ein gesundes Kind ist nicht selbstverständlich!“
Foto: Schmolke
28 01 2015 spende knauf s28.01.2015
Wiederholt hat die Fa. Knauf, Iphofen mit einer großzügigen Spende KIWI bedacht. So auch dieses Jahr. Am 28.01.2015 konnten die 1.Vorsitzende, Frau Ina Schmolke und der 2.Vorsitzende, Herr Oskar Hehn einen Spendenscheck über 2.000,-- € für KIWI in Iphofen in Empfang nehmen. Der Vorsitzende der Geschäftsleitung, Herr Christoph Dorn und das Mitglied der Geschäftsleitung, Herr Jörg Schanow haben symbolisch einen Spendenscheck an verschiedene gemeinnützige Vereine, u.a. auch KIWI, überreicht. Statt Geschenke zu Weihnachten an Geschäftskunden wird das so eingesparte Geld schon über viele Jahre für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung gestellt.
Foto: Burger
Spendenübergabe Lindner23.01.2015
Durch eine von kaufmännischen Auszubildenden im ersten Lehrjahr organisierte Weihnachtstombola war es der Firma Lindner in Dettelbach möglich, eine Spende von 500 € zu übergeben.
Foto: Lindner
Spendenuebergabe Iphofen27.11.2014
Anlässlich eines Spielzeugmarktes in Iphofen bekamen wir eine Spende in Höhe von 700 €.
Foto: Unikinderklinik
Preisverleihung Helferherzen

13.10.2014
Die Auszeichnung mit dem "dm-Preis für Engagement 2014" brachte KIWI 1.000 € ein.
Foto: dm-Markt

Spendenübergabe Lions13.10.2014
Aus dem Erlös der "Lions Open 2014", einem Benefiz-Golfturnier der Clubs, erhielten wir eine Spende über 1.800 €. Veranstalter war das "Hilfswerk für Kinder e.V.". Der Leo Club Julius Echter hatte unseren Verein vorgeschlagen.
Foto: Kriener
Eine sehr große Spende von 48.200 €, die sich aus dem Erlös vom KIWI-Cup 2014, dem Gewinn der Kupsch-Kuchenbackaktion und dem Inhalt der Spardosen an den Kassen der Filialen zusammensetzte, wurde an KIWI übergeben26.09.2014
Eine sehr große Spende von 48.200 €, die sich aus dem Erlös vom KIWI-Cup 2014, dem Gewinn der Kupsch-Kuchenbackaktion und dem Inhalt der Spardosen an den Kassen der Filialen zusammensetzte, wurde an KIWI übergeben
Foto: Dähn-Siegel
Spendenübergabe UKW-Service26.09.2014
Die UKW-Service GmbH hat aus dem Losverkauf anlässlich einer Betriebsfeier einen Betrag von 365,30 € als Spende an KIWI weitergeleitet
Foto: Mott
Knauf27.01.2014
Die Firma Knauf Gips KG Iphofen überreichte einen Scheck von
3.400 €. Der Betrag kam durch Tombola-Lose bei der
Weihnachtsfeier zusammen
Foto: Knauf
Radio Charivari15.01.2014
Die richtige Antwort durch Frau Roswitha Scholz aus Zell beim
Weihnachtsrätsel von Radio Charivari brachte uns 1.000 € ein
Foto: Radio Charivari
Benefiz-Fußballturnier „Gesunde für Kranke“09.01.2014
Der TSV Grafenrheinfeld richtete mit der 1. Fußballschule
Schweinfurt und dem Bayerischen Fußballverband das 1.
Benefiz-Fußballturnier „Gesunde für Kranke“ aus. Unser Verein
erhielt 1.640 €
Foto: Valtin

Scheckübergabe Edeka Kupsch21.11.2013
Vor einem neu gestalteten Klinik-LKW konnte ein Scheck über 33.777 € durch die Edeka/Kupsch-Einzelhändler überreicht werden.
Foto: Dähn-Siegel

Spende Maria Sondheim27.10.2013
Eine großzügige Spende in Höhe von 750 € aus dem Erlös des
Pfarrfestes machte die Kirchengemeinde „Maria Sondheim“ in
Arnstein
Foto: Feser
Benefiztag mit Pferd28.09.2013
Anlässlich eines „Benefiztages mit Pferd“ in Bergrheinfeld
(organisiert von Martina Pfister) kamen 1.000 € zusammen
Foto: Mott
Spende Rauchmelder10.09.2013
Für unsere Elternwohnungen bekamen wir von der Firma Beck-
Expert 10 Rauchmelder im Wert von 350 € geschenkt
Foto: Demel
Theater Rottendorf21.07.2013
Die Theatergruppe Rottendorf spendete von ihrer letzten
Aufführung 650 €
Foto: Theatergruppe
Franz-Oberthür-Schule Würzburg

19.07.2013
Durch einen Pausenverkauf erzielten die Gastronomieschüler der
Franz-Oberthür-Schule Würzburg einen Ertrag von 1.500 €
Foto: Denninger